Seite von 3 (14 Nachrichten gesamt)

Qualifizierung von Geflüchteten zu Triebfahrzeugführern – Erster Kurs hat Anfang Oktober begonnen

Qualifizierung von Geflüchteten zu Triebfahrzeugführern – Erster Kurs hat Anfang Oktober begonnen

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (MdL) informierte sich am 30. Oktober in den Schulungsräumen der MEV-Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft über den Fortschritt des vom Verkehrsminister initiierten Modellprojekts zur Qualifizierung Geflüchteter zu Triebfahrzeugführern. Innerhalb des Ausbildungsclusters Karlsruhe/Mannheim konnten die ersten 15 Geflüchteten Anfang Oktober ihren Qualifizierungskurs beginnen.

Auf grün ohne Knopfdruck: neue Kameragesteuerte Ampeln in Wien

Auf grün ohne Knopfdruck: neue Kameragesteuerte Ampeln in Wien

Um den fließenden Verkehr in Wien zu unterstützen und besonders für Fußgänger die Wartezeiten an Übergängen zu verkürzen, entwickelte die Technische Universität Graz im Auftrag der Stadt Wien bereits 2016 den ersten Prototypen einer kameragesteuerten Ampel. Zwei Testphasen von jeweils 12 Monaten mit anschließender Evaluierung folgten. Jetzt kann die intelligente Ampel langfristig im Stadtverkehr eingesetzt werden.

Mit der „Busbahn” schnell attraktiven Nahverkehr bieten

Mit der „Busbahn” schnell attraktiven Nahverkehr bieten

„Der Bus verkauft sich bislang unter Wert. Er ist ideal für schnelle Lösungen zur Optimierung des ÖPNV.” Volker Deutsch, Fachbereichsleiter für Verkehrsplanung beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), stieß mit seiner Keynote „Fahrzeug und Infrastruktur als System – dem Bus mehr zutrauen” auf breite Zustimmung auf einem Expertentreff. „Hochwertige Bussysteme 2019” war das Thema der von der Fachpublikation „Nahverkehrsnachrichten” (NaNa) Anfang Oktober in Frankfurt am Main ausgerichteten Veranstaltung.

Niedrigwasser am Rhein: Die Schiene trotzt dem Klima

Niedrigwasser am Rhein: Die Schiene trotzt dem Klima

Bundesminister Andreas Scheuer hat im Sommer den Aktionsplan „Niedrigwasser Rhein“ mit acht Maßnahmen vorlegt. Dieser wurde gemeinsam mit Vertretern aus Industrie und Binnenschifffahrtsgewerbe entwickelt, um den Güterverkehr gegen extremes Niedrigwasser im Rhein absichern. Hafenbetreiber und Unternehmen fordern darüber hinaus jedoch alternative Lösungen über die Schiene.

BOGESTRA MOBIL – Kostenloses WLAN für die Fahrgäste

BOGESTRA MOBIL – Kostenloses WLAN für die Fahrgäste

Kostenloses WLAN in Fahrzeugen und an Haltestellen in Bochum, Gelsenkirchen und Wattenscheid. Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft, BOGESTRA, ist diesem Ziel ein ganzes Stück nähergekommen. Gemeinsam mit Gelsen-Net, einer Tochter der Stadtwerke Gelsenkirchen, treibt sie den Ausbau des WLAN-Netzes „BOGESTRA MOBIL“ weiter voran. Mitte August wurde der stationäre Ausbau der kostenfreien WLAN-Netzes abgeschlossen. Nun sind alle 45 geplanten Hotspots an Haltestellen und in KundenCentern aktiv.

Seite von 3 (14 Nachrichten gesamt)