„Hören, ohne zu stören“: VDV und FOAM-Institut küren Kunststudent aus Berlin für E-Bus-Siegersound

14.07.2022

Wie aus einer EU-Vorgabe eine griffige und tragfähige Lösung „Made in Germany“ wird, zeigt der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) mit seinen Partnern und beweist damit ein Stück Mobilität der Zukunft. Der VDV entwickelte mit Partnern einen E-Bus-Sound, der außerhalb der Fahrzeuge, vor allem an Haltestellen bei der An- und Abfahrt, gehört werden kann.

Für mehr Sicherheit: Studierendenwettbewerb zur Entwicklung von E-Bus-Sound

Wenn ein E-Bus bei geringer Geschwindigkeit, z. B. kurz vor einer Haltstelle, immer leiser wird, muss der Sicherheitsgedanke immer größer werden. Mit diesem Bewusstsein startete der VDV mit dem FOAM-Institut einen Studierendenwettbewerb und rief zur Entwicklung einer Innovation auf, um eine akustische Identität für die Generation der E-Busse zu schaffen, die auch der EU-Norm entspricht.

Kunststudent Lukas Esser liefert Siegersound für E-Busse in Deutschland

Lukas Esser, Kunststudent an der Universität der Künste, Berlin ist der Sieger des Wettbewerbs für Deutschlands E-Bus-Sound der Zukunft. Bei der Entwicklung des Sounds setzte er sich mit der Herausforderung auseinander, ein Geräusch zu komponieren, das viel erzählt, ohne zu stören. Es sollte dabei weder nach Motor noch nach Raumschiff klingen und alles andere als erschreckend sein. „Man will ja nicht, dass ein Klavier an einem vorbeifährt“, meint Lukas Esser auf eine Interviewfrage.

Einzigartig, umweltfreundlich und modern: akustische Identität der E-Busse

„Der Siegersound steht erstklassig für die anvisierte akustische Identität der E-Busse, die durch Attribute wie einzigartig, umweltfreundlich und modern gekennzeichnet ist. Der Gewinner des Wettbewerbs hat die anvisierte Identität für den E-Bus optimal getroffen“, lobt Prof. Sebastian Waschulewski, Mitgründer des FOAM-Instituts in Berlin, das Ergebnis des Berliner Kunststudenten Lukas Esser.

Der neue E-Bus-Sound für Deutschland zum Reinhören:

Wie es mit dem neuen E-Bus-Siegersound weitergeht

Die Siegeridee des ambitionierten Sound Engineering Projekts wird nun gemeinsam mit Partnern aus der Industrie weiterentwickelt. Dabei geht es final um eine Standardisierung, insbesondere, weil es bislang keinen verkehrssicheren, branchenspezifischen Standardsound für E-Busse gibt.

Rudi Kuchta vom VDV-Industrieforum verdeutlicht die Bedeutung des neue E-Bus Sounds und skizziert die Chancen und Optionen für Herstell- und Entwicklungsunternehmen „Es geht um unsere Stadtgesundheit, es geht um Sicherheit und ein zeitgemäßes Fahrerlebnis. Die Arbeit geht nun richtig los: Neben den akustischen Feinarbeiten muss nun auch die Fahrzeug-Hardware geprüft und abgeglichen werden. Für die Herstell- und Entwicklungsunternehmen bleibt noch einiger Spielraum, wie sie den Sound im Alltag optimal einsetzen, in Abhängigkeit von Ort, Region, Geschwindigkeit und Betriebssituation.“

Elektrifizierung von Bussen wichtig für Mobilitätswende

Wer an eine intelligente Stadt- und Verkehrsplanung der Zukunft denkt, sollte den Hoffnungsträger E-Bus miteinbeziehen. Auf dem Weg zur Klimaneutralität und zur nachhaltigen Reduzierung von Emissionen in den Städten wird die Elektrifizierung des Busverkehrs auch für die Kommunen immer wichtiger. Wie die Verkehrsbranche das Thema „Mobilität der Zukunft“ sieht und sich dort positioniert, zeigt dieser Artikel.

Lust auf einen Spurwechsel für ein Vorantreiben der Verkehrswende?

Der ÖPNV macht einen Berufseinstieg in die Zukunftsbranche Mobilität möglich. Als Arbeitgeber wachsen wir weiter und bieten Berufseinsteiger*innen, aber auch Quereinsteiger*innen Berufschancen in Technik, IT, Fahrdienst und im Büro- und Verwaltungsbereich.

Berufseinstieg/Quereinstieg als Busfahrer*in für u. a. E-Busse

Es gibt viele Wege, jetzt einzusteigen. Die Verkehrsunternehmen in Deutschland arbeiten intensiv und sukzessive, z. B. an der Personalqualifizierung für den Berufseinstieg oder Quereinstieg als Busfahrer*in, auch auf E-Bussen, an neuen Abläufen und einem gezielten Infrastrukturausbau. Dazu zählen u. a. die Ladestellen sowie eine IT, die die Verkehrsunternehmen befähigt, die Umläufe ihrer Elektrofahrzeuge und die Ladezyklen zu planen und die jeweiligen Stromverbräuche auf den unterschiedlichen Linien anzuwenden.

Absolvent*innen für Zukunftsprojekte gesucht

Zukunftsprojekte zeichnen uns aus: Bewirb dich als Absolvent*in der Studiengänge „Verkehrsbetriebswirtschaft mit Spezialisierung auf Personenverkehr“, Verkehrsingenieur*in oder Planungsingenieur*innen, denn ambitionierte Projekte brauchen Macher*innen und Könner*innen. Welche Rolle Ingenieur*innen für ein Stück Zukunft bei den Verkehrsunternehmen spielen, erfährst du in unserem Artikel „Projektvielfalt garantiert“.

Willkommen in der Verkehrsbranche, wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Eine Bewerbung als Berufseinsteiger*in oder Berufsprofi lohnt sich, denn die Verkehrsunternehmen suchen fortlaufend Expert*innen jeden Alters. Entdecke deine Berufschance in unserem Stellenmarkt und finde den passenden Job für dich!

Das könnte dich auch interessieren:

Ausbildung und verkürztes Studium für mehr Jobchancen

Ausbildung und verkürztes Studium für mehr Jobchancen

16.02.2022

Studium, Lehre oder Ausland? Wer nach dem Schulabschluss erst einmal Praxisluft schnuppern will, hat viele Chancen. Wie wäre es mit einer gewerblich-technischen oder kaufmännischen Ausbildung mit erster Praxiserfahrung in der Verkehrsbranche, die Lehre und Studium miteinander verbindet? Für die Rheinbahn AG aus Düsseldorf ist die Kombination aus Ausbildung und innerbetrieblicher Weiterbildung seit Jahrzehnten ein bewährtes Modell. Jahr für Jahr erkennen immer mehr Bewerber*innen, welche Chancen durch eine kombinierte Ausbildung möglich sind.

Neue duale Ausbildung als Eisenbahner*in – Die Verkehrsunternehmen

Neue duale Ausbildung als Eisenbahner*in – Die Verkehrsunternehmen

03.02.2022

Klimaschutz, Verkehrswende und Digitalisierung sind Themen, die dich schon immer fasziniert haben? Gleichzeitig interessieren Dich Bewegung, Technik und Menschen? Dann hast du jetzt die Wahl zwischen zwei neuen qualifizierten Ausbildungswegen bei den Eisenbahnunternehmen.

Berufsumstieg in den Fahrbetrieb als Chance

Berufsumstieg in den Fahrbetrieb als Chance

22.11.2021

Eine Welt ohne die Verkehrsunternehmen kann man sich ohne U- und S-Bahnen in Großstädten kaum vorstellen. Lange Wege werden plötzlich machbar, Wohnen im Grünen und Arbeiten in der Stadt werden möglich; Menschen kommen schneller an ihr Ziel und eine vernetzte Mobilität ist schon jetzt durch den öffentlichen Nah- und Fernverkehr umweltfreundlich und bezahlbar, einfach „gelebte Realität“.

Berufliche Neuorientierung: Wie dein Berufsumstieg für neue Perspektiven gelingt

Berufliche Neuorientierung: Wie dein Berufsumstieg für neue Perspektiven gelingt

15.10.2021

Wer kennt das nicht, ein berufliches „Festgefahren sein“ mit dem Gefühl der inneren Unzufriedenheit? In diesem Blogbeitrag geht es darum, dem eigenen Berufsweg neue Perspektiven und neuen Schwung zu geben. Vielleicht ist eine berufliche Neuorientierung und die damit verbundene Standortbestimmung jetzt genau das, was du jetzt brauchst.

Neuorientierung nach Studienabbruch: Praxisorientierte Ausbildung – und Dein Karriereweg geht weiter.

Neuorientierung nach Studienabbruch: Praxisorientierte Ausbildung – und Dein Karriereweg geht weiter.

15.06.2021

Für viele junge Menschen markiert ein Studienabbruch eine persönliche Niederlage. Gleichzeitig steckt darin eine Riesenchance, sich Gedanken zu machen, welcher Lern- oder Studientyp man wirklich ist, welche Rolle ein direkter Praxistransfer für ein Verstehen spielt – und schließlich, wie wesentlich Motivation, Feedback und ein teamorientierter Kurswechsel für die eigene Persönlichkeitsentwicklung sein können.

Was zählt bei Bewerbungen? Soziale Kompetenz statt guter Noten

Was zählt bei Bewerbungen? Soziale Kompetenz statt guter Noten

03.05.2021

Sind Zeugnisse, Prädikate und Auszeichnungen das A und O bei einer Bewerbung? Mitnichten. Viele Arbeitgeber wünschen sich eine Ausbildung und Arbeitserfahrung, beides ist aber längst nicht mehr auf Platz 1, wenn es um die Rekrutierung neuer Mitarbeiter*innen geht. Ein schlüssiger Lebenslauf ist wichtig, aber das allein lässt Bewerber*innen im Auswahlprozess noch nicht als Sieger*innen durchs Ziel gehen. Worauf kommt es stattdessen an?

Beste Zukunftsaussichten für helle Köpfe: Mobilität der Zukunft als Innovationsmanager*in neu denken

Beste Zukunftsaussichten für helle Köpfe: Mobilität der Zukunft als Innovationsmanager*in neu denken

07.04.2021

Was lässt sich beruflich mit Kompetenzen wie: „ausgeprägter Analysefähigkeit“, „Zahlenaffinität“ und „Technikfantasie“ in Kombination mit „Neugierde“, „Kreativität“ und „Zukunftsinteresse“ alles machen? Gar nicht so einfach auf den ersten Blick.

Frauenförderung in den Verkehrsbetrieben Karlsruhe

Frauenförderung in den Verkehrsbetrieben Karlsruhe

12.03.2021

Karlsruher Verkehrsbetriebe fördern Frauen, auf allen Ebenen!

Wie überzeuge ich Arbeitgeber als Quereinsteiger*in mit meiner Bewerbung?

Wie überzeuge ich Arbeitgeber als Quereinsteiger*in mit meiner Bewerbung?

02.03.2021

Tipps und Empfehlungen eines Business Coachs für eine starke Argumentation

Die Mischung macht’s – die Verkehrsbranche lebt Vielfalt

Die Mischung macht’s – die Verkehrsbranche lebt Vielfalt

01.02.2021

Diversität ist ein Gewinn, das sehen auch die Verkehrsunternehmen so. Gelebte Vielfalt bei den Verkehrsunternehmen, macht vieles besser. Denn neue Ideen und Perspektiven entstehen durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Persönlichkeiten, die mit ihrem Wissen und Können, ihren Potenzialen und ihrer Herkunft, Tag für Tag einen wertvollen Beitrag für das Unternehmen leisten.

Berufsausbildung trotz Corona: die Verkehrsbranche ermöglicht Berufsstart

Berufsausbildung trotz Corona: die Verkehrsbranche ermöglicht Berufsstart

01.02.2021

Chancen und Perspektiven für Schüler*innen nach ihrem Abschluss in der Realschule oder nach dem Abitur sind vor allem in Krisenzeiten extrem wichtig.